tipps windows vista komfortabel einrichten

 

(Tipp: Nutzt die Suchfunktion Eures Browsers Strg+F - um auf dieser Seite einen bestimmten Begriff zu finden)



Windows Vista:
Autorun von CDs abstellen:

Internet Explorer 7 & 8: Menüleiste/Suchleiste
Windows interne Brennfunktion abstellen:
Programme immer automatisch als Administrator starten:
Windows interne ZIP Funktion abstellen:
Ordneraufgaben ausblenden:
Sidebar auf dem Desktop entfernen:




Windows Explorer:
Pfad der Eigenen Dateien verschieben
Große Symbole oder Liste:
Favoriten Links ausblenden:
Detailleiste entfernen:
Eigene Dateien, Meine Musik und Meine Bilder dauerhaft ausblenden:

Eigene Icons für Laufwerke einstellen:
Ordneroptionen:




Windows Vista Taskleiste / Startleiste / Startmenü:

Zuletzt verwendete Objekte:
Eigene Einträge ins Startmenü oder Schnellstart:
Taskleiste nicht Verstellbar? Taskleiste fixieren:

Icons neben der Uhrzeit anpassen:
Die Verzögerung in der Startleiste unterbinden:

Sprachenleiste ausblenden:
Elemente in Taskleiste gruppieren / Taskleiste zweizeilig:
PC Herunterfahren anstatt des Ruhezustandes:
Windows Explorer in Quicklaunch:

Windows Explorer Startort:


Sonstiges:

Alle Schriftarten (DPI) von Windows vergrößern:
Breitmonitore für Internet und Office effektiver nutzen:

 

 


leuchtende kugeln windows vista logo
 

 


  • Autorun von CDs abstellen: Falls es Euch stört, das jede CD automatisch startet, sobald Ihr eine einlegt, kann man das abstellen: Start – Systemsteuerung – Hardware und Sound - Automatische Wiedergabe: Dort erscheint eine Liste wo man für alles etwas einstellen kann, wenn Ihr alles abstellen möchtet, entfernt einfach den Haken bei „Automatische Wiedergabe für alle Medien und Geräte verwenden“.

  • Internet Explorer 7 & 8: Suchleiste entfernen: Ebenfalls neu beim Internet Explorer 7 und 8 ist die Suchleiste rechts neben der Adressleiste. Wer diese ausblenden möchte kann das ebenfalls per Registrie bewerkstelligen: Start – Ausführen „regedit“ OK: Und klickt Euch durch folgende Struktur durch, achtet ganz genau auf die identische Schreibweise: HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Policies\ Microsoft – Achtet darauf das in der Linken Spalte „Microsoft“ markiert ist. Dann klickt in der rechten Spalte per Rechtsklick auf Neu – Schlüssel und gebt ihm den Namen „Internet Explorer“ ohne Anführungszeichen. In diesem neuen Order erstellt noch einen „Infodelivery“ und wieder darin noch einen Schlüssel „Restrictions“ Nun befindet Ihr Euch in HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Policies\ Microsoft\ Internet Explorer\ Infodelivery\ Restrictions – Jetzt erstellt in der rechten Spalte per Rechtsklick: Neu D-Word-Wert „NoSearchBox“ und als Wert die Zahl 1 eingeben – OK. (Dann das Fenster wieder wegklicken)

  • Windows interne Brennfunktion abstellen: Wenn man ein eigenes Brennprogramm verwendet, kann es sein das bei manchen PCs trotzdem die Windows interne Brennfunktion weiterhin aktiviert bleibt. Diese kann dann folgendermaßen abgeschaltet werden: Start – Alle Programme – Zubehör - Ausführen „regedit“ OK: Und klickt Euch durch folgende Struktur durch, achtet ganz genau auf die identische Schreibweise: HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ Explorer: Rechtsklick: Neu - D-WORD-Wert (32Bit) "NoCDBurning“  und als Wert die Zahl 1 eingeben – OK. (Dann das Fenster wieder wegklicken)


     
  • Programme immer automatisch als Administrator starten: Wenn Ihr ein bestimmtes Programm immer automatisch als Administrator starten möchtet, geht das bei Windows Vista und 7 recht einfach: Klickt das entsprechende Programm mit rechter Maustaste an – Eigenschaften – Kompatibilität und setzt dort den Haken bei „Programm als Administrator ausführen“. Diese Funktion sollte allerdings nicht für Programme genutzt werden die mit dem Internet kommunizieren wie z.B. Internet Browser oder Emailprogramm, da ansonsten viel weniger Schutz gegen Viren besteht.


     
  • Windows interne ZIP Funktion abstellen: Windows Vista bringt eine integrierte ZIP Funktion mit. Normalerweise wenn man ein eigenes ZIP Programm installiert wird die integrierte Funktion deaktiviert, aber manchmal auch nicht. Wer die dann manuell abstellen möchte kann das dann folgendermaßen tun: Start – Ausführen – CMD – Enter – und dann diesen Befehl eintippen: regsvr32 /u zipfldr.dll


     
  • Ordneraufgaben ausblenden: Stört es Euch, dass in vielen Ordnern wie z.B. in der Systemsteuerung immer die linke Spalte angezeigt wird mit irgendwelchen Aufgaben die man tun kann? Wenn ja kann man das abstellen: Start - Systemsteuerung – Darstellung und Anpassung – Ordneroptionen - Herkömmliche Windows-Ordner verwenden – OK.


     
  • Sidebar auf dem Desktop entfernen: Wer auf dem Desktop keine Sidebar haben möchte, der klicke mit rechter Maustaste auf das Sidebar-Icon (neben der Uhr in der Taskleiste) – und entferne den Haken bei „Beim Windowsstart starten“ – und klicke dann auf Beenden.
     

 

 

sterne pink lila

 

 

  • Windows Explorer:

     
  • Pfad der Eigenen Dateien verschieben: Ihr benutzt die vordefinierten Ordner wie Eigene Daten und Eigene Bilder und möchtet aber, das diese Ordner woanders liegen z.B. auf D: ? Klickt einfach jeden dieser Ordner rechter Maustaste an - Eigenschaften – Reiter „Pfade“ – und stellt dort auf D:\ um – OK.


     
  • Große Symbole oder Liste: Wenn Ihr eine bestimmte Ansicht im Windows Explorer dauerhaft speichern möchtet, geht folgendermaßen vor: Schließt alle Programme und Fenster, und öffnet dann nur einen einzigen Windows Explorer. Nun stellt die Icongröße so ein wie Ihr sie möchtet, z.B. auf „Liste“. Dann klickt auf Organisieren - Ordneroptionen – Ansicht, und klickt dort auf: Für alle Ordner von diesem Typ übernehmen – OK, und dann direkt den Windows Explorer schließen ohne etwas anderes anzuklicken. Wenn Ihr nun den Windows Explorer neu startet, habt Ihr die gewünschte Ansicht für alle Ordner dieses Typs gespeichert. Windows unterscheidet jedoch zwischen fünf verschiedenen Ordner-Typen, z.B. Bilder, Dateien, Videos, Gemischt usw. daher müsst Ihr diesen Schitt für jeden Ordner-Typ ein Mal wiederholen.

  • Favoriten Links ausblenden: Wen die Favoriten Links im Windows Explorer von Vista stören (Links oberhalb der Ordnerleiste), kann diese folgendermaßen ausblenden: Haltet einfach den Mauszeiger genau zwischen dem Übergang von Favoriten Link und der Ordner-Leiste, dann verwandelt der Mauszeiger sich in einen Pfeil – klickt nun mit linker Maustaste und haltet diese gedrückt – und zieht die Ordner-Leiste ganz nach oben.


     
  • Detailleiste entfernen: Wen die Detailleiste vom Windows Explorer von Vista/7 stört, die am unteren Rand relativ viel Platz benötigt, kann diese folgendermaßen ausblenden: Klickt im Windows Explorer auf Organisieren – Layout – Detailfenster = Aus


     
  • Eigene Dateien, Meine Musik und Meine Bilder dauerhaft ausblenden: Wenn man diese voreingestellten Ordner von Windows nicht benutzt, dann kann man diese auch ausblenden lassen. Start – Alle Programme – Zubehör - Ausführen „regedit“ OK: Und klickt Euch durch folgende Struktur durch, achtet ganz genau auf die identische Schreibweise:
    1) Eigene Dateien: HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ NonEnum Rechtsklick: Neu - D-WORD-Wert  {450D8FBA-AD25-11D0-98A8-0800361B1103} Wert = „1“
    2) Meine Musik: HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Explorer\ Advanced: Rechtsklick: Neu - D-WORD-Wert  Start_ShowMyMusic Wert = „0“
    3) Meine Bilder: HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Explorer\ Advanced: Rechtsklick: Neu - D-WORD-Wert  Start_ShowMyPics Wert = „0“



     
  • Eigene Icons für Laufwerke einstellen: (für fortgeschrittene)
    Mit diesen Schritten (ist ein wenig Arbeit) ist es möglich, den verschiedenen Laufwerken im Windows Explorer (C:, D:, etc.) eigene Icons zuzuweisen, ohne dass man ein extra Programm installieren musss: Start – Alle Programme – Zubehör - Ausführen „regedit“ OK: Und klickt Euch durch folgende Struktur durch, achtet ganz genau auf die identische Schreibweise:
    KEY_CURRENT_USER\ Software\ Classes\ Applications.
    Im Schlüssel Applications erstellt einen neuen Unterschlüssel (Rechtsklick – Neu – Schlüssel) mit Namen Explorer.Exe
    Im neue Schlüssel Explorer.exe erstellt ein Unterschlüssel (Rechtsklick – Neu – Schlüssel) mit Namen Drives an.
    Im neuen Schlüssel Drives erstellt einen Unterschlüssel (Rechtsklick – Neu – Schlüssel) und gebt ihm den Namen des Laufwerks, das ein neues Icon erhalten soll, beispielsweise C
    Hier erstellt wieder einen Unterschlüssel (Rechtsklick – Neu – Schlüssel) mit Namen DefaultIcon ein.
    In diesem letzten Unterschlüssel ist automatisch eine Zeichenfolge mit dem Namen (Standard) enthalten, doppelklickt diese, und schreibt den Pfad zu der Icon-Datei ein, z.B. D:\Daten\Mein-Icon.ico.




     
  • Ordneroptionen:
    Start - Systemsteuerung – Darstellung und Anpassung – Ordneroptionen - Reiter: Ansicht

     
  • Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden: Ihr möchtet die Dateierweiterungen von allen Dateien angezeigt bekommen? (.exe .jpg .pdf etc.) Dann deaktiviert „Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden“
     
  • Ordnerfenster in einem eigenen Prozess starten: Wenn Ihr unter Windows Vista/7 2048 MB RAM habt, gibt es eine Einstellung die dafür sorgt dass Windows nicht so schnell abstürzt: Aktiviert den Schalter bei „Ordnerfenster in einem eigenen Prozess starten“
     
  • Quickinfo im Windows Explorer ausschalten: Stört es Euch, wenn im Windows Explorer immer, wenn Ihr die Maus auf einen Ordner haltet, dass eine Quickinfo mit weiteren Infos angezeigt wird? Diese verdeckt dann nämlich die anderen Ordnernamen. Deaktiviert „Popupinformationen für Elemente in Ordner anzeigen“
     
  • Versteckte Dateien anzeigen lassen: Ihr möchtet versteckte Dateien angezeigt bekommen? Dann markiert beim Punkt Versteckte Dateien: „Alle Dateien und Ordner anzeigen“ Wer auch noch zusätzlich die geschützten Systemdateien sehen möchte, kann den Haken entfernen bei: Geschützte Systemdateien ausblenden (Das braucht man in der Regel aber nicht)
     
  • Menüleiste anzeigen: Wenn ihr die obere Leiste im Windows Explorer (Datei, Bearbeiten, Ansicht, Extras) dauerhaft sehen möchtet aktiviert den Punkt „Immer Menüs anzeigen“
    Man kann aber auch ohne diese Leiste auskommen, da die meisten Funktionen auch unter Organisieren zu finden sind.

     
  • Weitere Infos zu den Ordneroptionen mit Bildern findet Ihr auch hier:
    http://www.wintotal.de/tipparchiv/index.php?id=1478

 

 

 

sterne pink lila

 


 

  • Windows Vista Taskleiste / Startleiste / Startmenü:

     
  • Zuletzt verwendete Objekte: Euch stört es, dass im Startmenü immer die letzten 20 verwendeten Objekte angezeigt werden? Start – Systemsteuerung – Darstellung und Anpassung – Taskleiste und Startmenü – Reiter „Startmenü“ und entfernt dort beide Häkchen bei Datenschutz (Liste der zuletzt geöffneten Dateien/Programme speichern und anzeigen)


     
  • Eigene Einträge ins Startmenü oder Schnellstart: Wenn man ein Programm bei gedrückter Shift-Taste mit der rechten Maustaste anklickt – „An Startmenü anheften“ oder „Zur Schnellstartleiste hinzufügen“ dann wird dieses Programm in Zukunft dauerhaft im Startmenü oder in der Schnellstartleiste (rechts neben dem Start-Knopf) angezeigt. Bei Windows 7 reicht auch ein normaler Rechtsklick ohne Shift Taste.


     
  • Taskleiste nicht Verstellbar? Taskleiste fixieren: Wenn Ihr die Taskleiste verändern möchtet und das nicht funktioniert liegt das vermutlich an der Funktion Taskleiste fixieren. Im normalen Betrieb empfiehlt es sich diese Funktion zu aktivieren, aber wenn man Einstellungen vornehmen möchte kann man die Funktion so abschalten: Rechtsklick auf Taskleiste – Häkchen bei Taskleiste fixieren entfernen.


     
  • Icons neben der Uhrzeit anpassen: Unten rechts neben der Uhr erscheinen einige Symbole die man vielleicht nicht alle benötigt. Macht einfach einen Rechtsklick auf den Startknopf der Taskleiste – Eigenschaften – Reiter „Taskleiste“ und klickt dort auf: Anpassen – Dort könnt Ihr unbenötigte Icons dauerhaft ausblenden und bei Bedarf jederzeit wieder einblenden. Oder Ihr aktiviert "Alle Icons anzeigen", dann erspart Ihr Euch jedes Mal die Liste aufzuklicken.



     
  • Die Verzögerung in der Startleiste unterbinden: Normalerweise ist Windows so eingestellt, das in der Taskleiste alles mit einer kurzen Verzögerung aufklappt (0,4 Sekunden), das ist nicht weil der PC zu langsam ist, sondern wegen einer extra eingebauten Wartezeit. Mit diesen Schritten kann die Wartezeit verändert werden.
    Start – Alle Programme – Zubehör - Ausführen „regedit“ OK: Und klickt Euch durch folgende Struktur durch, achtet ganz genau auf die identische Schreibweise:
    HKEY_CURRENT_USER \ Control Panel \ Mouse – Dort finden Ihr in der rechten Seite den Eintrag „MouseHoverTime“, doppelklickt diesen und tragt statt der 400 eine 0 ein. Wer nur eine kurze Wartezeit möchte kann auch 200 oder 100 eintragen.



     
  • Sprachenleiste: Die Eingabegebietsschemaleiste in der Taskleiste (Links neben der Uhr) kann folgendermaßen ausgeblendet werden: Rechtsklick auf die Taskleiste – Symbolleisten - Sprachenleiste.
    Wenn die Eingabegebietsschemaleiste in der Taskleiste (Links neben der Uhr) trotzdem immer wieder angezeigt wird, dann geht in Start - Systemsteuerung – Zeit, Sprache und Region – Regions- und Sprachoptionen – Reiter: Tastaturen und Sprachen – Tastaturen ändern – Dort das Layout für Englische Sprache löschen (Entfernen anklicken), sodass nur noch eine Sprache in der Liste ist, nämlich die Deutsche. Nun verschwindet die Sprachleiste dauerhaft.



     
  • Elemente in Taskleiste gruppieren / Taskleiste zweizeilig: Standardmäßig gruppiert Windows Vista/7 ähnliche Elemente, so werden z.B. wenn man 3 Windows Explorer offen sind, alle 3 in einem Tab angezeigt. Das sorgt für mehr Platz in der Taskleiste, aber manche stört es vielleicht immer einen Klick mehr machen zu müssen. Um jedes Fenster in einem eigenen Tab zu haben, klickt mit rechter Maustaste auf die Taskleiste – Eigenschaften und entfernt den Haken bei „Ähnliche Elemente gruppieren“. Wem nun der Platz zu eng wird, der kann die Taskleiste auch zweizeilig einstellen: Mauszeiger auf die obere Kante halten so dass sich der Mauszeiger in einen Pfeil verwandelt, und dann klicken und hochziehen.


     
  • PC Herunterfahren anstatt des Ruhezustandes: Windows Vista ist standardmäßig so eingestellt, dass der AUS-Schalter im Startmenü nur den Ruhezustand aktiviert und nicht den PC komplett herunterfährt. Das geht dann zwar schneller, aber der Stromverbrauch ist deutlich höher, weil der ganze PC ja 24 Stunden eingeschaltet bleibt. In diesem Menü kann man das ändern: Start - Systemsteuerung - System und Wartung - Energieoptionen – Dann links in der Aufgabenleiste auf "Energiesparplaneinstellungen ändern" klicken - Erweiterte Energieeinstellungen ändern - Netzschalter und Laptopdeckel - Netzschalter im Startmenü - und hier auf "Herunterfahren" umstellen.
    Nun kann man auch noch die Ruhezustands-Datei, die jetzt ja nicht mehr benötigt wird löschen und so 1-2 GB Speicherplatz sparen: Start - Alle Programme - Zubehör - Systemprogramme - Datenträgerbereinigung – Alle Benutzer – Festplatte C: - und dann ein Häkchen bei "Ruhezustandsdateibereinigung" setzen.



     
  • Windows Explorer in Quicklaunch: Ihr hättet gerne in der Quicklaunchleiste (Rechts Neben dem Start Knopf) eine Verknüpfung, die den Windows Explorer startet?
    Geht in den Windows Explorer in den Ordner C:\WINDOWS – dort sucht die Datei explorer.exe Rechtsklick darauf – Verknüpfung erstellen – Dann wird rechts eine „Verknüpfung mit explorer.exe“ erstellt, oder auf dem Desktop. Rechtsklick auf diese neue Verknüpfung – Ausschneiden – und dann geht im Windows Explorer in den Ordner: C:\Users\ BENUTZERNAME \AppData\Roaming\ Microsoft\Internet Explorer\ Quick Launch: Dort Bearbeiten Einfügen.
    Dann Rechtsklick auf diese Verknüpfung – Umbenennen „Windows Explorer“



     
  • Windows Explorer Startort: Diese Verknüpfung soll den Windows Explorer immer in einem ganz bestimmten Ordner starten? Dann noch mal Rechtsklick auf diese Verknüpfung – Eigenschaften: Seht Euch die Zeile Ziel an, dort steht „C:\WINDOWS\explorer.exe“ Ändert die Zeile folgendermaßen ab: C:\WINDOWS\explorer.exe /n,/e,D:\ Wenn es ein anderer Pfad sein soll, ersetzt D:\ mit Eurer Pfadangabe.



     

sterne pink lila

 

  • Sonstiges:
     
  • Alle Schriftarten (DPI) von Windows vergrößern: Wer einen kleineren LCD (TFT) Monitor mit hoher Auflösung z.B. 17" oder 20" Monitor verwendet, den wird es vielleicht stören, dass die Schriftarten alle sehr klein angezeigt werden. Eine kleinere Auflösung kommt aber nicht in Frage, weil es sonst ja unscharf werden würde. Doch hier gibt es zum Glück einen Trick:
    Start - Systemsteuerung – Darstellung und Anpassung - Anpassung - und dann links in der Aufgabenleiste auf „Schriftgrad anpassen“Dort findet Ihr die DPI Skalierung:
    Statt Normalgröße 96 DPI (100%) stellt um auf Groß 120 DPI (125%) - OK – PC-Neustart – OKMacht hierbei aber nur kleine Sprünge, denn auch alle Menüs werden hierbei größer. Nun bleibt alles Scharf und trotzdem sind alle Schriften alle schön groß. Einziger Nachteil: Manche Programme kommen mit der höheren DPI Zahl nicht klar und werden deswegen nicht 100%ig richtig angezeigt. Ich finde, die größeren Schriften sind das aber wert. Die Schriften im Internet-Browser können separat gezoomt werden, mit Strg und dem Plus/Minus-Zeichen auf dem Nummernblock.



     
  • Breitmonitore für Internet und Office effektiver nutzen: Für Internet und Office Anwendungen sind Breitbild-Monitore nicht immer optimal geeignet, weil Internetseiten und Office Anwendungen in der Regel im Hochformat dargestellt werden. Je größer die Bildschirmhöhe ist, desto mehr kann also hierbei auf einmal dargestellt werden. Um die Bildschirmhöhe bei einem Breitbild also besser zu nutzen, kann man zum Beispiel die Taskleiste rechts an die Bildschirmhälfte andocken, anstatt an der unteren Seite. Auch in einigen Programmen lässt sich Platz sparen, indem man die Icons an die Linke Seite platziert statt oben oder unten. Im Browser lassen sich ebenfalls die Favoriten/Lesezeichen links in der Sidebar platzieren, damit man z.B. die Menü Leiste ausblenden kann.


 


Einen Kommentar hinterlassen
(z.B. Feedback, Ergänzungsvorschläge, Erfahrungsberichte, etc.)


Letzte Änderung: 05.10.2014 17:54:43



 



Dezember 2017:


Xavier Naidoo - Der Fels


nach oben