Sterne Pink Strahlen

Vielen Dank für die tolle Grafik "Sterne Pink": © Gerd Altmann / Pixelio.de



Wir hoffen, dass es Dir auf unserer Homepage gut gefällt,
und werden uns auch über einen Eintrag von Dir hier freuen!



Deine Email-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt, und als Namen kannst Du gerne ein Pseudonym verwenden. Manche Einträge werden gegebenenfalls ins Forum verschoben, damit wir dort eine ausführlichere Antwort geben können, denn diese bekommst Du auf jeden Fall.

Bitte achte darauf nur Bilder mit Nutzungsrechten einzufügen, sowie den Urheber des Bildes zu nennen, falls Du dieses nicht selbst erstellst hast.

Mit der Sicherheitsabfrage klappt es manchmal nicht beim ersten Versuch. Klick dann einfach im Menü links noch mal auf "Gästebuch". Dein bereits eingetragener Text bleibt gespeichert und Du bekommst eine neue Abfrage, die beim zweiten Versuch dann auch vom System angenommen wird. Vielen Dank!

 

Unser Gästebuch wird primär als *Begegnungsraum* zum Austausch genutzt (was mir persönlich auch viel lieber ist), also scheut euch nicht uns sogar *Romane* zu hinterlassen, wenn euch danach ist...-das tue ich hier ja schließlich auch...! ;-)



**********************************************


Meine so-so lieben Freunde,

ich möchte mich jetzt schon mal bei euch allen für eure so herzlich-lieben Gästebuchgrüße bedanken die ihr mir/uns bringen möchtet, bzw. die ihr mir/uns bereits gebracht habt! :)

Ich versichere euch, dass ich alle eure Grüße sehr gerne beantworten werde, da sie mir die allergrößte Freude sind. Ich benötige nur etwas mehr Zeit, um euch zu antworten.

Ich weiß, um eure Großzügigkeit und Geduld. Nur will ich euch nicht darüber im Unklaren lassen, wenn ich vielleicht mehrere Tage nicht auf diese reagieren sollte. Glaubt mir, dass ich sie immer wieder lesen komme, weil es mich so unsagbar freut, wieder mal etwas von euch zu hören. Ich habe nur etwas weniger Zeit, weil ich mit vielen Dingen sehr beschäftigt bin -das ist alles! :)

Leider ist es mir z.Zt. nicht möglich, euch in eurem Gästebuch gegenbesuchen zu kommen. Ich gehe nun mal vielen Hobbys und Interessen nach, die mir sehr wichtig sind. Ich achte ja auch auf meine mentale Gesundheit und möchte eben nicht in einen kontraproduktiven Stress geraten - das würde sicherlich euch genauso wenig freuen wie mich!

Ihr danke euch für alle eure Herzlichkeiten, die mir unvergesslich bleiben werden und bleibe auch stets in diesem Sinne mit euch weiterhin verbunden!!!
 

Das ist, was ich euch unbedingt mitteilen wollte...
 

Ganz liebe Grüße noch von mir,

euer bleibender Freund,

Georg



**********************************************


Begegnungen sind eine tiefe Quelle der Inspiration.
(Anselm Grün)

 

 

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 893 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 >


monanoke hat am 01.02.2017 12:35:52 geschrieben :

Hallo ihr beiden
Hallo Papa Georg und großer Bruder Bernd wie geht es euch? Mir geht es gut ich hab auch schon ein paar Filme geschaut die ich von euch bekommen habe. Von eurer Tochter und kleinen Schwester monanoke
 
Kommentar: Hallo, liebe Moni,

Bernd und mir geht es wie immer gut. Wir gehen ja auch alles entspannt an, denn die Dinge laufen uns ja nicht weg! Wir schmieden eben täglich unser eigenes Glück -eines der schönsten Beschäftigungen überhaupt; kann ich nur wärmstens weiter empfehlen...!

Ich nehme an, dass es dir aber auch gut geht, nicht wahr?! Auch wenn vielleicht nicht immer alles gut läuft, sollte man sich keinesfalls davon runter ziehen lassen. Schließlich scheint ja auch immer wieder die Sonne, obwohl es vormals geregnet, gewittert oder auch geschneit hat -und zudem: Die Sonne ist ja trotz trüben Wolken immer noch da, auch wenn man sie zu diesem Zeitpunkt nicht sieht. Außerdem ist z.B. der Regen auch für etwas gut, selbst wenn wir von ihm nass geworden sind und uns erkältet haben. Der Erdboden hat sich jedenfalls über den Regen gefreut, denn er kann jetzt alle seine Früchte zum Vorschein bringen, die wir so sehr benötigen. Wir müssen nur alle dafür sorgen, dass es nicht zu viel regnet. Das schaffen wir aber nur gemeinsam...!

Und danke für die E-mail -bei Gelegenheit, werde ich sie dir gerne beantworten, so liebe Moni. Ich wünsche dir jetzt ein schönes Wochenende und sage bis bald,

mit allerliebsten Grüßen,
dein Papa Georg

Brigitte (Homepage) hat am 31.01.2017 12:17:22 geschrieben :

Info
Hallo Georg

Nur ganz schnell will ich dir sagen, bei mir kannst du dich das
nächste Mal finden.......! Na dann such mal schön ....
Ich wünsche dir und Bernd noch eine schöne erfreuliche Woche,

liäbs Grüässli.......Brigitte

 
Kommentar: Hoi,
* * * Allerliebtse Brigitte * * *

Vielen Dank für den Ehrenplatz meiner *Traum-Meditation*!
Es freut mich ja sehr, dass sie dir so gut gefallen hat. Ja, ich habe sie ganz individuell auf dich zugeschnitten gehabt -inspiriert von deinem "In-seiner-Mitte-ruhendem-Gemüt" -eben alles, was sich mir auf deinen Seiten über dich erschlossen hat!

Aus unserer Mitte fließen u.a. Empathie, Emotion, Poesie, Humor, Wahrheit, Klarheit, Weitsicht, Traum -um nur einige wenige Aspekte zu erwähnen. All' diese, wenn sie mir begegnen, berühren, beflügeln und erfreuen gleichermaßen mein Herz, so liebe Brigitte. Aus meinem Empfinden sind sie nämlich göttlichen Ursprungs...!

Jedenfalls, finde ich die Neugestaltung deiner lesenswerten Homepage sehr einladend und übersichtlich, und ich wünsche dir viele Besucher, die sich gerne von deinen *Lebens-Träumen* mitreißen und beGEISTern lassen!

Und vielen, lieben Dank für die Verlinkung unserer HP. Selbstverständlich werde ich dies in den nächsten Tagen auch mit deiner HP bei uns hier tun -wird ja allerhöchste Zeit dafür, wie ich finde...!

Ich danke dir für's Bescheid sagen, allerliebste Brigitte, und wünsche dir und deiner Familie nachträglich noch ein reichhaltig friedliches und gesundes 2017. Viel Freude auch weiterhin beim Ausbau deiner Homepage und bei der Umsetzung deiner langgehegten Wünsche und Träume!

Du wirst noch in diesem Jahr auch wieder von mir etwas hören, liebe Brigitte,
bis dahin eine müßige Zeit,
liabs Grüßli,
bleib gesegnet,
ein Freund deines Geistes,
Georg

Melody hat am 30.01.2017 22:41:17 geschrieben :

hier bin ich nochmal
...und hier bin ich gleich nochmal,
ja, auf dem Bild unten,
das ist unsere liebe Jenna,
sie war meine Vorgängerin,
meine Gitta denkt immer
noch mit viel Liebe an sie....
und mich hat sie auch sooooo lieb
und ich warte täglich auf sie....

Ganz liebe Grüße

deine Melody

 
Kommentar: Meine so-so liebe
* * * Melody * * *

Das finde ich ja mega-lieb von dir, dass du mir so unmittelbar eine Antwort gibst!

Und danke zunächst auch für dieses sehr schöne Foto von dir, auf dem du ganz aufmerksam auf deine so liebe Gitta wartest -deine verwandte Seelen-Kameradin- und Freundin!!!

Auch finde ich es sehr anrührend, dass deine liebe Gitta immer noch an ihre Jenna denkt. Sie ist und bleibt nun einmal ein Familienmitglied; auch wenn sie schon vor einigen Jahren über die Regenbrücke gegangen ist, so wird sie deshalb keinesfall vergessen...!

Man unterschätzt manchmal, wie sehr uns unsere geliebten Tiere ans Herz wachsen und auch prägen. Sie begleiten uns Menschen ja über viele Jahre hinweg durchs Leben - ob es sich dabei nun um Hunde, oder gar "nur" um Hamster oder Kaninchen handelt. Allesamt nehmen mehr oder weniger latent Einfluss auf uns. Vor allem, wenn sie uns sehr viel bedeuten, und weil sie uns auch u.a. immer dann Trost spenden, wenn wir uns z.B. betrübt oder traurig fühlen. Wir wenden uns dann an unsere Lieblinge, streicheln sie vielleicht und/oder lassen uns von ihrer individuellen "putzigen" Lebensart einfach mitreißen -was unsere Stimmung dann ganz schnell wieder aufhellt, weil sie uns Hoffnung vermitteln und uns dies wiederum Kraft schenkt und wieder aufleben lässt...!

Ich kann mir sehr gut vorstellen, allerliebste Melody, wie sehr du mit deiner lieben Gitta verbunden bist. Sie ist nicht nur deine Lebens-Freundin, sondern auch so etwas wie deine Mutter. Du spürst, dass du ihr *ein- und alles* bist, und beinahe- oder gar, das Wichtigste auf der Welt -entsprechend deinem treuherzigen Wesen...!

Nun grüß' bitte alle nochmal recht herzlich von mir. Dich knuddel ich jetzt auch wieder ganz allerliebst, so liebe Melody, und bedanke mich bei dir für deinen ernuten so lieben und erfreulichen Besuch!

Bis bald mal wieder,
immer,
dein Franzikusbruder Georg

Melody & Cats (Homepage) hat am 29.01.2017 23:03:11 geschrieben :

Wir bringen ganz liebe Grüße
Unsere lieben Freunde Georg & Bernd,

heute habe ich einen ganz schönen Spaziergang
mit meinem Frauchen unternommen,
es ist nicht mehr so kalt und die Sonne hat gelacht,
wir natürlich auch.
Die Grippe haben meine Menschen jetzt gut überwunden,
mir geht es ja eigentlich immer gut.
Lasst es euch gut gehen
und bleibt gesund,

herzliche Knuddel-Grüße

eure Melody & Cats



 
 
Kommentar: Hallo unsere so hübsche
* * * Wuffi-Freundin Melody * * *

Wie schön, dass du wieder vorbei kommst, um uns auch noch so freudige Nachrichten zu bringen -das freut uns alles sehr!

Ich nehme an, dass der gemeinsamer Spaziergang immer eine Wonne für euch beide ist, gerade auch, weil es nicht mehr so bitterkalt ist. Das tut sicher deinen süßen Pfötchen besonders gut, oder?!
Und ein riesen *HURRA*, dass es unserer so-so lieben *Gitta* wieder gut geht. Ich glaube, dass ihre gemütlich eingerichtete Stube viel dazu beiträgt, das sie sich ganz gut auskurieren kann -aber auch, weil ihr Fellnasen zudem eine behagliche Ruhe verbreitet, in der man sich mental regelrecht einkuscheln kann. Das trägt viiiiiiiel zur Genesung bei!

Es freut mich, so knuddelige Melody, dass du so selten krank wirst. Das wäre nicht so schön, wenn man sich auch noch um dich sorgen machen müsste -man würde da noch viel mehr (mit-)leiden, als wenn es um einen selbst geht. Wir Menschen können uns immer sehr schnell selber helfen, weil wir ja u.a. alles artikulieren können, wenn es uns nicht gut geht, oder uns etwas fehlt. Bei euch Fellnasen käme ganz schnell Unsicherheit in uns auf, weil wir zunächst nicht wüssten, was ihr zur Genesung gerade bedürft. Da braucht man sehr viel Gespür, um euch das angemessen richtige zu geben. Zum Glück gibt es aber Tierärzte, die wissen was man euch zur Gesundung gereichen muss..!

Nun knuddel ich dich zum Abschied ganz, ganz allerliebst, meine so liebe Melody. Danke für deinen Besuch -und richte meinen schmusigen Franzikus-Geschwistern und der lieben Gitta meine allerliebsten Grüße aus, Ja?!

Eine wohlige Zeit, dir und den anderen und bis bald mal wieder,
dein Wuffi-Freund
Georg


P.S.: Das auf dem Foto mit Birgitta ist doch Jenna, oder bringe ich da etwas durcheinander?

monanoke hat am 29.01.2017 19:11:28 geschrieben :

guten Abend
Guten Abend Papa Georg und großer Bruder Bernd ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche
 
Kommentar: Hallo, unsere
* * * Allerliebste Moni * * *

Lieb von dir, uns deinen Wunsch mitzuteilen!

Ja, den Sonntagabend haben wir gemütlich verbracht. Wir hoffen, deiner war ebenso gemütlich...!

Auch dir wünschen Bernd und ich einen guten Start in die neue Woche, so liebe Moni. Mögen deine Erledigungen und Termine alle zu deiner Zufriedenheit verlaufen!

Sei jetzt von uns ganz herzlich gedrückt,
bis morgen wieder,
deine Familie,
Georg und Bernd

Myosotis16 hat am 22.01.2017 17:51:02 geschrieben :

Forum gutefrage.net
Hallo Georg,

ich bin auf diese Homepage durch einen Link auf gutefrage.net aufmerksam geworden.

Vielleicht besuchst du mal meine Profilseite. Über eine Freundschaftsanfrage würde ich mich auch freuen.

Ich denke, wir könnten uns gegenseitig gut unterstützen.

Wenn du Zeit hast, melde dich doch mal.

LG Myosotis16
 
Kommentar: Ein liebes Hallo auch von mir, liebe "Vergissmeinnicht" (Myosotis)!

Von Bernd hast du ja längst schon eine Antwort erhalten -nun auch von mir jetzt etwas:

Ja, auch ich habe mich auf dem besagten Portal umgeschaut, bzw. einige Antworten dort von dir gelesen. Ich finde, dass du weitsichtige- und den Fragen entsprechend angemessene und weise antworten erteilst. Für dein junges Alter von 16 Jahren bist du schon sehr reif/erfahren. Du hast wohl offensichtlich schon sehr früh damit begonnen, Menschen einfach nur zu beobachten, ohne diese dabei zu bewerten, sondern hast dann einfach rückschlüsse aus ihrem Verhalten gezogen und daraus viel gelernt, stimmt's ?!
Auch scheinst du mir durchaus ein echter Menschenfreund zu sein, denn in allem was du sagst, empfinde ich deine Bemühungen andere wirklich richtig zu verstehen, anstatt -wie so üblich- an der Oberfläche zu bleiben und sie dann vor-zu-verurteilen und in eine Schublade zu stecken. Auch zeigst du in deinen Antworten an andere, dass du sie in ihrem Anliegen sehr wohl verstehst und ihre Situation somit auch sehr gut nachvollziehen kannst. Deshalb erkennst du auch sehr gut, was diese zur Lösung ihrer Probleme/Herausforderungen noch übersehen, und machst sie darauf aufmerksam...

Bernd und mich hat dieser Eindruck von dir, den wir miteinander teilen, sehr gefreut, liebe Myosotis. Klar, hat Bernd auch sogleich deine Freundschaftsanfrage auf "gutefrage.net" angenommen. Wir hoffen also bald wieder etwas von dir zu hören -zum Austausch, oder wie du es selber sagst, zur gegenseitigen Unterstützung -wie auch immer sie dann aussehen mag. Jedenfalls freuen wir uns, dass du auf uns zugegangen bist und uns angesprochen hast. Wir sind ohne jegliche Erwartungen an dich -aber dennoch auf die weiteren Begegnungen mit dir schon freudig gespannt, denn wie oft begegnet man schon in seinem Leben seine "weltweit-verstreuten" Seelenverwandten Geschwister...?!

Bis also recht bald wieder, liebe Myosotis,
allerliebste Grüße,
ein Freund Georg

Monanoke hat am 22.01.2017 11:31:19 geschrieben :

ich hab euch beide sehr lieb
Guten Morgen mein lieber Papa Georg und mein lieber großer Bruder Bernd. Mir geht es sehr gut ich hab mich sehr über deine liebe antwort gefreut Papa Georg ich bin einfach nur so froh darüber das ich ein Teil von euch beiden geworden bin und wenn ich ehrlich bin ihr beide seit für mich auch ein sehr sehr wichtiger Teil in meinem leben geworden es freut mich immer wieder mit dir zu telefonieren und euch besuchen kommen zu können es macht mir immer sehr viel Freude ich bin immer sehr gerne mit euch beiden zusammen und unsere Telefongespräche finde ich auch immer sehr schön ich bin von ganzem Herzen ? dankbar das ich euch habe.ich hab euch lieb von deiner Tochter und kleinen Schwester monanoke ps ganz liebe Grüße an meinen großen Bruder Bernd
 
Kommentar: Hallo wieder, ganz
* * * Allerliebste Moni * * *

Dass finden Bernd und ich sehr lieb von dir, uns das alles zu sagen!

Wer von sich ganz absehen kann, der sieht sein Gegenüber dann auch im "rechten Licht" und ganz unverstellt, weil man in diesem nichts hinein projiziert. Man stellt keine unverhältnismäßigen Erwartungen an ihn und stülpt auch seine eigenen kreierten Bilder nicht über ihn, nämlich so, wie man ihn gerne sehen möchte, weil man ihn genau so braucht, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen!
Ganz bei sich zu bleiben, stellt für sehr viele Menschen die größte Herausforderung dar. Wer sich nämlich noch mit anderen vergleicht, steckt in einem dauerhaft latenten Konkurrenzkampf. Er wird dadurch zwangsläufig missgünstig auf den anderen werden, wenn er bei diesem dessen Gaben und Talente entdeckt, die er selbst nicht zu eigen hat -anstatt sich nur auf seine eigenen zu besinnen und dankbar dafür zu sein. Wertschätzen kann man andere Menschen nur dann, wenn man bereits seinen eigenen Wert kennt. So gesehen wirkt mein Gegenüber dann sehr bereichernd auf mein Leben, anstatt mich von ihm latent ständig bedroht zu fühlen -was ja demzufolge dann eine echte Bindung zu ihm gänzlich unmöglich macht (gleichgültig wie es auch äußerlich erscheinen mag!)...

Unsere so allerliebste Moni, für uns ist deine Gegenwart immer ein sehr großes und angenehmes Vergnügen, weil du uns keine Nerven kostest und auch nicht im geringsten anstrengend bist. Du zerrst eben nicht, wie viele andere, an unseren Energien und stellst keine (unbewussten) Forderungen an uns. Du lässt dich stets von uns beschenken, so wie du uns auch laufend mit deiner Wesensart und deinen Eigenheiten stets beschenkst. Wir spüren in jedem Moment deine Dankbarkeit- aber auch deine Achtsamkeit uns gegenüber. Dies finden wir wiederum nicht selbstverständlich, sondern empfinden es sogar als etwas sehr kostbares. Stets entspannt und heiter im Miteinander zu sein, bedeutet wohl das allerschönste, dass man in der Gemeinschaft erleben kann. Obwohl man dich auf deinem Lebensweg immer wieder sehr betrübt und verletzt hat, hast du dies stets beim anderen gelassen und dich nicht davon beeinflussen lassen. Die größte Strafe, die die "Täter" (zwangläufig) von dir erhalten haben, war und ist deine Stärke, die aus deiner, Liebe, Milde und Güte zu ihnen erwächst. Deine Einhorn-Unschuld sticht bis heute auf ihr Gewissen. Du trägst ihnen nichts nach und kannst dich dennoch sehr gut von ihnen abgrenzen -was für eine außerordentliche Kombination!

Bernd und ich sind jedenfalls ebenso froh und dankbar, dich zu kennen und unsere Freundin nennen zu dürfen, so unbeschreiblich liebe Moni. Auch das du uns an deinem Leben teilhaben lässt und wir dich auf deinem Lebenweg begleiten dürfen, bereitet uns die allergrößte Freude. Wir wünschen dir stets, dass du auf Menschen treffen magst, die dir wohlgesonnen sind und dich gerne bei allem auch unterstützen möchten, weil sie sich u.a. auch sehr gerne von deinem liebsamen Wesen berühren und beschenken lassen!

Nun grüßen dich, Bernd und ich, ganz, ganz allerliebst, so liebe Moni, und drücken dich wie immer an unser freudiges Herz.

Bis nächste Woche am Telefon,
eine schöne Woche bis dahin, liebe *Engelin*,
deine Familie,
Georg und Bernd

P.S.: Wir freuen uns, dass du mit deinem Handy zurecht gekommen bist, um uns deinen lieben Eintrag hier zu machen. Ja, wir wissen wie lernfähig du bist -und dennoch versetzt du uns immer wieder in ein neues Staunen...! „

Monanoke hat am 21.01.2017 19:35:21 geschrieben :

Hallo Georg und Bernd
Hallo lieber Papa Georg und großer Bruder Bernd.
​Wie gehts euch beiden heute Abend? Ich danke Gott von ganzem Herzen dass ich euch beide habe.


Ich freue mich immer wenn ich euch besuchen komme!

​deine Tochter und kleine Schwester Monanoke
 
Kommentar: Hallo, unsere immer so
* * * Allerliebste Moni * * *

Was für eine tolle Überraschung, dass du uns einen sooooooooooooo lieben Gruß ins Gästebuch schreibst!!!

Ja, Bernd und ich hatten gestern einen sehr schönen und gemütlichen Abend. Ich nehme an, dass dein Abend aber auch sehr angenehm war, nicht wahr?!

Und Ja, auch wir freuen uns immer auf deine Besuche, liebe Moni -aber auch, dass wir beide zwischendurch immer so lange Telefongespräche führen. Mit so lieben Menschen wie du einer bist, ist jede Sekunde immer das reinste Vergnügen!!! Ich finde so besonders an dir, dass man sich mit dir wirklich über jedes Thema unterhalten kann und du zu allem eine feste Meinung vertrittst. Du bist mit allen Menschen immer sehr geduldig -gleichgültig wie sie dir begegnen. Ob sie nun Unsinn reden und sich ihre "Filme" fahren -du bleibst immer ganz bei dir. Das finden Bernd und ich sehr beeindruckend, weil das nicht viele so gelassen gut können...!!! Auch das man dich immer sehr leicht erfreuen- und dich zum Lachen bringen kann, bereitet uns wiederum immer größtes Vergnügen. Wir freuen uns, dass wir dich kennen, allerliebste Moni, und dass du zu unserer Familie gehörst. Sehr gerne haben wir dich adoptiert -danke für dein so kostbares blindes Vertrauen, dass du uns seit dem ersten Tag entgegen gebracht hast. Wir fühlen uns von dir absolut erkannt, so liebe Moni, Schwester der himmlichen Engel!!!

Bernd und ich wünschen dir von Herzen eine sehr erfreuliche Zeit bis zu unserem nächsten Telefonat, und freuen uns jetzt schon auch auf deinen nächsten Besuch hier bei uns. Selbstverständlich gibt es dann auch wieder deinen Lieblingssalat, den unser so allerliebster Bernd immer sehr gerne für dich zubereitet!

Wir drücken dich wie immer an unser Herz, so allerliebste Moni. Bleib beschützt und gesegnet,
dein Papa Georg, und mit allerliebsten Grüßen, von deinem (großen) Bruder Bernd

P.S.: Danke nochmal für deinen mega-erfreulichen Gruß -der mit deinem Handy sicher nicht so einfach zu bewerkstelligen war, oder...?!

Birgitta (Homepage) hat am 16.01.2017 17:31:37 geschrieben :

Wintergruß mit Tee
"Gönn dich dir selbst.
Ich sage nicht: tu dies immer.
Ich sage nicht: tu das oft.
Aber ich sage: tu dies immer wieder einmal.
Sei wie für alle anderen auch für dich selbst da."
(Bernhard von Clairvaux)

Mein lieber Georg,

über deinen so herzlichen Besuch
habe ich mich sehr gefreut,
vor allem freut es mich,
dass es euch so gut geht
und ihr immer wieder "Wunder" erlebt.
Mich hat eine Erkältung erwischt,
in der Schule sind sehr viele erkrankt,
was in dieser Jahreszeit icht ausbleibt,
so gönne ich mir Ruhe, viel Tee und viel Gutes.

Ganz herzliche Grüße an dich
und den lieben Bernd,

eure Birgitta

PS. Auch für euch habe ich eine Tasse Tee
und eine schöne Kerze mitgebracht...
 
Kommentar: Unsere
* * * Allerliebste Birgitta * * *

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, uns zu besuchen. Das freut uns wiederum sehr! Ich hoffe, dass es dir bald besser gehen wird, also kurier dich weiterhin so schön aus!
Und danke für das hübsche Licht und den Tee. Ja, wir leisten dir liebend-gerne Gesellschaft und trinken auch gerne mit dir einen wohlbekömmlichen Tee...

Und Ja, wenn man täglich von vielen Menschen umgeben ist, bleibt es da nicht aus, dass man sich bei anderen ansteckt. Bisher sind Bernd und ich davon verschont geblieben, was aber nichts heißen soll. Ganz schnell hat man sich irgendwo einen Virus eingefangen. Allein schon die vielen Türklinken mit denen man in Kontakt kommt wenn man unterwegs ist; es fällt da einem nicht allzu leicht immer daran zu denken, seine Finger nicht über das Gesicht zu fahren und sämtliche Bakterien in Auge oder Mund zu bringen. Das machen wir Menschen nämlich pro Tag viele unzählige Male unbewusst...!

Monsieur "von Clairvaux" hat übrigens ganz recht damit, dass man auch an sich denken soll, denn erst wenn es einem selbst ganz gut geht, kann man auch anderen "gutes tun", bzw. wird man auch mit anderen gut umgehen können. Wer nämlich nicht auf sich selbst Acht gibt, tut dies wiederum auch bei anderen nicht. Wie Christus bereits schon sagte: *Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst!* Der letztere Teil dieses Satzes wird von den meisten überhört - dabei ist er doch so wichtig, weil er darauf hinweist, dass ich andere nur wirklich lieben kann, wenn ich damit bei mir selbst zuerst anfange. Die Selbstliebe ist ja die Voraussetzung für wahre Nächstenliebe, nicht wahr?! Wenn ich mich also nicht selbst angenommen habe -mit all' meinen Vorzügen und Stärken, Bedürfnissen und Schwächen- wie kann ich da einen anderen Menschen ganz annehmen, ihm zärtlich begegnen und ihm somit nahe sein? Die Nähe zu Gott, zu sich selbst, zu anderen Menschen und auch zu den Dingen, ist dem Evangelium nach nämlich die *Erfüllung aller göttlichen Weisung*! Die meisten Christen jedoch, haben primär nur den ersten Teil des besagten Satzes gehört. Fortan wollen sie also nur noch für andere da sein -bis hin zur Selbstaufgabe und Erschöpfung und meinen damit, Christus einen Gefallen zu tun. Christus hat aber an keiner Stelle verlangt, dass wir uns um des Evangeliums Willen selbst verausgaben, zermatern oder geißeln sollen. Was nämlich, wenn Gott uns gutes tuen will, wir aber hingegen dieses Gute ausschlagen, weil wir doch vor Gott als "gerecht" erscheinen wollen? Dabei steht ja auch geschrieben: *(...)Doch weil wir wissen, daß der Mensch durch des Gesetzes Werke nicht gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, so glauben wir auch an Christus Jesus, auf daß wir gerecht werden durch den Glauben an Christus und nicht durch des Gesetzes Werke; denn durch des Gesetzes Werke wird kein Fleisch gerecht.* (Gal.2,16)

Ach, meine so-so allerliebste Birgitta, wie sehr wünschte ich mir, dass genau dies den Menschen gepredigt werden würde, anstelle diese ständig zu Leistung anzutreiben. Es würde nämlich vielen Menschen besser ergehen, und sie würden aufhören sich -missverstandener Weise- ihren Platz im Himmel (bis zur Erschöpfung) "verdienen" zu müssen...!

Jedenfalls bin ich regelrecht froh darüber, dass du dir die nötige Ruhe gönnst, um dich richtig auszukurieren. Außerdem gehst du damit ja mit einem *Guten Beispiel* voran -gerade auch deinen Schülern gegenüber, denen es sicher etwas sagt, was es heißt, *Gut mit sich selbst umgehen!*

Nun noch etwas über dein Zimmer hier auf elves-castle: Demnächst finden sich auch Drei deiner Gästebucheinträge aus dem letzten Jahr in deinem Rosen-Zimmer ein, die mich sehr berührt haben, meine so allerliebste Birgitta. Ich nehme an, dass es Februar werden wird, ehe ich ausreichend Zeit für die Bewerkstelligung finden werde. Jedenfalls ist dies unser nächstes "Groß-Projekt" hier -worauf ich mich schon sehr, sehr freue...!

Nun wünsche ich dir baldige Genesung und eine den Umständen entsprechend angenehme Zeit. Sei jetzt aufs allerherzigste von Bernd und mir gegrüßt und ans Herz gedrückt, allerliebste Birgitta. Auch liebe Knuddler an meine zuckersüßen *Franziskus-Geschwister* und ein extra liebes "Hallo" an Melody!

In Gedanken stets bei dir,
du bist gesegnet,
bis bald wieder,
dein Georg

Melody (Homepage) hat am 03.01.2017 23:24:57 geschrieben :

zum neuen Jahr
Unsere lieben Freude Georg & Bernd,
heute komme ich in unser aller Namen bei euch vorbei
mit herzlichsten Grüßen und Wünschen für 2017.
Möge das neue Jahr euch viel Schönes, viel Freude,
viel Bereicherndes....schenken.
Meine Gitta hat sich über eure so herzlichen Glückwünsche
zu ihrem Geburtstag gefreut, da lacht sie immer so strahlend....

Lasst es euch gut gehen, ihr Lieben,

eure Melody

Und Gitta schickt noch eine schöne Blume mit,
die bei uns leuchtet.
 
Kommentar: Ein liebes "Wuff" an dich
* * * Allerliebste Melody * * *

Wie schön dich wieder zu sehen!

Vielen Dank für die herzlichen Grüße und Wünsche für das neue Jahr. Ja, auch wir wünschen euch -*Knuddel-Pets*- ein schönes Jahr 2017, mit vielen Gründen zum Schnurren und freudigem Bellen!

Dass unsere so liebe Gitta sich über unsere Geburtstagsgrüße so sehr gefreut hat, freut uns nun wiederum sehr. Ich glaube, man kann anderen nicht oft genug Freude bereiten. Tage an denen man sich nämlich mindestens einmal richtig gefreut hat, lassen uns wohl fühlen und positiv in die Zukunft blicken. Es sind Lichtblicke, die unseren Geist und unser Gemüt erhellen. Wir sind an diesen Tagen kreativer, spüren mehr Lebensfreude und uns geht auch in diesem "Zustand" vieles "leichter von der Hand". Auch ist unser Blick auf andere viel positiver; man achtet mehr auf die guten Seiten bei anderen und entdeckt auch so manche Seiten an ihnen, die uns vormals gar nicht so aufgefallen sind. Freude bewirkt zudem, dass sich die eigene Sichtweise auf die Welt verändert und man deshalb noch viel mehr gutes erkennen kann. Man wird dankbarer, weil man plötzlich den ganzen Reichtum erkennt, von dem man tagtäglich umgeben ist und der uns vormals so selbstverständlich erschien, oder von uns kaum beachtet wurde. Freude löst des weiteren heilende Kräfte auf Körper, Geist und Seele aus und lässt uns so manches Mal regelrecht über uns hinaus wachsen. Das eigene Freudeempfinden lässt uns nicht nur schöner, jünger und vitaler aussehen, sondern weckt bei anderen Vertrauen und hat außerdem auch noch eine ansteckende Wirkung, die locker an andere weiter gegeben wird. Freude lässt uns insgesamt leichter lieben. Bei diesen vielen kostbaren Eigenschaften, die FREUDE inne hat, müsste man irgendwie dumm sein, sollte man ihr Angebot nicht- oder nur selten nutzen, oder...?!
Ja, auch ihr Fellnasen alle empfindet Freude. Oftmals mehr, als wir Menschen es tun. Gottlob überträgt sie sich -wie eben erwähnt- auf andere, und deshalb gehören Tierhalter oftmals zu den gesünderen, umsichtigeren, verantwortungsbewussteren, und liebevolleren Menschen!

In diesem Sinne, liebe Melody, muss ich dir jetzt sagen, dass ich mich über deinen Besuch hier sehr gefreut habe. Ich muss dich jetzt einfach mal knuddeln...
Ich grüße dich- deine so-so liebe Gitta- und meine Franziskus-Geschwister jetzt alle auch noch ganz herzlich, und wünsche euch einen schönen "freudigen" Tag!

Und danke auch noch vielmals für die schöne Blume -sie strahlt auf mich unschuldige Freude aus...!

Bis bald mal wieder, liebste Melody,

dein Franziskusbruder
Georg

ANGY (Homepage) hat am 02.01.2017 09:17:54 geschrieben :

2017


Lieber GEORG! Lieber BERND!

WIE SCHÖN ist sie geworden =
DIE DRACHENFELS-TRILOGIE auf meiner Seite  =
HABT VON HERZEN MEIN DANKE!!!

Die Email von gestern
will ich versuchen - später - noch zu beantworten...

Für mich geht heute die Arbeit wieder los...
und nun hat es so wunderschön geschneit =
DIE NATUR PRÄSENTIERT SICH IM REINEN WEIß!!!

ICH WÜNSCHE EUCH ALLES ALLES LIEBE...
sowie GESUNDHEIT - LEBENSFREUDE - FRIEDEN!!!




Und gewiß...EIN TREFFEN WIRD ES GEBEN =
darauf DÜRFEN WIR UNS GEMEINSAM FREUEN!!!

SEID HERZLICHST UMARMT
~ EURE ELFEN-FREUNDIN-ANGY ~
 
Kommentar: Hallo, unsere so-so
* * * Allerliebste Elfen-Angy * * *

Ja, dass freut mich, das dir die Trilogie in deinem Zimmer so gut gefällt. Ich habe mir auch (wie immer) Zeit beim "Basteln" gelassen, um alles schön und möglichst akurat hinzubekommen -schließlich wollte ich deinem Reiseführer-mäßigen "Drachenfels-Report" absolut gerecht werden!

Und auch vielen lieben Dank für die E-mail -ich mag deinen Humor...!

Und Ja, auch Bernd stieg am Montag wieder in die Arbeitswoche ein, aber diese erledigt er immer gut und gerne. Obwohl er "nur" eine Lehre absolviert hat, ist er mittlerweile zum Administrator "aufgestiegen", und hat es auch immer wieder mit (Top-)Managern zu tun. Seine Kompetenzen übersteigen einfach jegliche Normen. Wenn man sich nämlich ganz allgemein mit spirituellen Themen beschäftigt, erweitert es nicht nur den eigenen Horizont, sondern das Gehirn erstellt immer weiter Verknüpfungen zu sämtlichen Bereichen seiner unterschiedlichsten Regionen. Vorausschauend- spielerisch- und "um die Ecke denken" gehören u.a. dann auch schon bald der Tagesordnung an. Diese "Horizont-erweiternde-Entwicklung" kann jeder Mensch bei sich "in Gang" setzen -vorausgesetzt, dass er es als spannend empfindet, was er jenseits des eigenen Tellerrands noch alles entdecken wird, wenn er es nur wagt seine "Scheuklappen" abzulegen, um hernach darüber hinaus blicken zu können...!
Ich glaube, das dies für dich, so liebe Angy, kein großes Thema ist, nicht wahr?! Du hast ja nämlich nach meinem Verständnis schon oft bewiesen, dass du z.B. von dir ganz absehen- und dich in die Lage deines Gegenübers versetzen kannst. Du erkennst z.B. auch (und machst auch mit eigenen Worten darauf aufmerksam), wohin so manche globale Entwicklungen hinführen werden, wenn wir uns nicht in der Verantwortung sehen, uns auf unser Handeln zu besinnen. Außerdem empfinde ich dich als höchst intelligent und empathisch- was sich in dieser Kombination aus meiner Erfahrung wahrlich nicht viele "auf die Stirn" schreiben können. Wahre Intelligenz drückt sich eben darin aus, dass wir mit allem und jeden mitfühlen können, weil wir uns unsere eigenen Gefühle eingestehen, bzw. erlauben...!

Und nochmals Ja, liebste Angy, bei uns hatte es auch geschneit, aber das ist schon wieder "Schnee von gestern"...!

Und vielen, vielen Dank für alle deine lieben Wünsche an uns, so allerliebste Angy -und übrigens auch für deine hoffnung-machende Inspirationen, bzw. Weisheiten auf den Bildern, die ich als sehr bezeichnend empfinde, was ich eben noch über dich referiert habe....
Meine Wünsche an dich für dieses Jahr, hast du ja bereits auch schon erhalten. Dann wünsche ich dir nur noch für diese Woche, eine angenehm verlaufende Woche -beruflich und privat. Mögen dir laufend Menschen begegnen, die dich mindestens einfach nur anlächeln, so-so allerliebste Schwester-Freundin Angy. Und Ja- das wird bestimmt ganz, ganz toll werden, wenn wir uns leibhaftig begegnen werden -Bernd und ich freuen uns schon sehr darauf. Es macht eben sehr viel Freude Menschen zu treffen, die gern "Nägel mit Köpfen machen" anstatt immerzu bloß "drum-herum zu reden". Ich glaube, dass dieser Gedanke auf Gegenseitigkeit beruht, nicht wahr?!

Bis jedenfalls bald wieder (in meiner E-mail),

allerliebste Grüße mit Umarmung (auch von Bernd),

dein Elfen-Angy-Freund
Georg

Peter (Homepage) hat am 31.12.2016 16:29:18 geschrieben :

Frohes und gesegnetes neues Jahr
Hallo lieber Georg, hallo lieber Bernd!

 
Kommentar: Ein glückliches neues Jahr, wünschen wir dir,
* * * Allerliebster Peter * * *

Vielen, vielen Dank für deinen so baldigen Besuch und besonders lieben Gruß. Ich bin sicher, dass es alle genauso empfunden haben, denen du diesen Gruß vorbei gebracht hast. Wenn man anderen seine aufrichtige Zuneigung entgegen bringt, so bedarf es manchmal nur wenige Worte, um sie dennoch zu berühren und in Freude zu versetzen. Jedenfalls ist es uns so ergangen, lieber Peter!
Ich kann dir die gleichen Wünsche nur erwiedern, und dir und deiner Familie für das Jahr 2017 alles erdenklich Gute wünschen. Bleibt gesund, heiter, und mit noch unzählig vielem anderen weiterhin so gesegnet...
Danke auch für die wunderschöne Karte -sie ist dir bezaubernd gut gelungen, lieber Peter!

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr im Austausch mit dir, und auf dass, was aus deinen Geist-geleiteten Gedanken und Händen fließt!

In treuer Verbundenheit,
ehrfurchtsvolle Grüße,
dein Bruder im Herrn
Georg

Joachim (Homepage) hat am 31.12.2016 15:05:33 geschrieben :

Neujahrsgruß
Gedanken zum Jahreswechsel Nimm dir Zeit um zu arbeiten,es ist der Preis des Erfolges.........................Mit den besten Wünschen für das neue Jahr Nimm dir Zeit um nachzudenken,es ist die Quelle der Kraft. Nimm dir Zeit um zu spielen,es ist das Geheimnis der Jugend. Nimm dir Zeit um zu lesen,es ist die Grundlage des Wissens. Nimm dir Zeit um freundlich zu sein,es ist das Tor zum Glücklichsein. Nimm dir Zeit um zu träumen,es ist der Weg zu den Sternen. Nimm dir Zeit um zu lieben,es ist die wahre Lebensfreude. Nimm dir Zeit um froh zu sein,es ist die Musik der Seele.
 
Kommentar: Hallo wieder, lieber Joachim,

ein frohes neues Jahr wünsche ich dir...

Wahrscheinlich warst du genauso überrascht -nach so langer Zeit- als du meinen Gruß in deinem Gästebuch entdeckt hattest, wie ich jetzt (erfreulicher Weise) auch über deinen!

Deine Weisheiten finde ich alle super formuliert. Diese müsste man auf ein "Plakat" oder mit einem "Motiv-Hintergrund" verbasteln, denn dann könnte man sie als "Geschenk-Karte" sehr gut nutzen, oder einfach auf die Homepage ausstellen. Gute Worte benötigen nämlich einen schönen Rahmen, wie ich finde, um sie hervorzuheben. Dies aber nur mal so als Inspiration am Rande...!

Du hast es jedenfalls mit deinen "Irischer-Gruß"-anmutenden weisen Ratschlägen wirklich sehr gut auf den Punkt gebracht; alles, was nämlich wirklich wichtig für unser Leben ist, hast du auf sehr erhellende Weise ausgesprochen und in Beziehung gesetzt. Dass verdeutlicht, das poetische Gedanken immer die unsichtbaren Vorgänge unseres SEINS ansprechen, um uns (bisher) ungedachtes bewusst, bzw. sichtbar zu machen -schließlich ist Poesie nichts anderes, als die Sprache der Liebe, die alle Sinne in ihrer Wahrnehmung vereint und ihr deshalb auch nichts entgeht...!

Ich danke dir, lieber Joachim, für deinen überaus erfreulichen Besuch. Ich wünsche dir weiterhin so gute Gedanken, denn die Welt benötigt diese ja zu allen Zeiten. Hoffnung und Trost werden nämlich nie "unpopulär" werden, nicht wahr?! Auch wünsche ich dir Gesundheit, fortwährendes Glück, und viele "Neuzugänge" auf deiner Seite!

Auch du wirst sicher wieder (in diesem Jahr noch) von mir "hören". Bis dahin verbleibe ich mit meinen liebsten Grüßen,

ein Freund
Georg


 

Birgitta (Homepage) hat am 25.12.2016 13:55:57 geschrieben :

Weihnachtsgrüße
Das Christuskind
lächelt mir direkt
ins Herz,
ein Lied auf den Lippen,
bringe ich euch,
mein lieber Georg & lieber Bernd,
herzliche, frohe und gesegnete
Weihnachtsgrüße
zusammen mit einer
Krippe aus Bethlehem,

eure Birgitta

 
Kommentar: Einen schönes Wochenende wünschen wir dir, unsere
* * * So Allerliebste Birgitta * * *

Ja, dein Lied ist sehr gut bei uns angekommen. Irgendwie hörte ich die Worte erklingen "Ihr Kinderlein kommet"...!
Ich gehe davon aus, dass deine mitgebrachte Krippe tatsächlich aus Bethlehem stammt, nicht wahr?! Mir gefällt nicht zuletzt auch die Palme -finde ich sie etwas passender dargestellt als einen Weihnachtsbaum, obwohl ein Weihnachtsbaum sehr wohl zu einer glanzvollen heiligen Atmosphäre beiträgt. Sicher warst du auch wie immer in der Kirche -was ja an Weihnachten zu einem ganz besonderen Erlebnis werden kann...

Ich danke dir, allerliebste Birgitta, dass auch du dir die Zeit genommen hast, um uns deine segensreiche Grüße zum Fest vorbei zu bringen. Das bedeutet uns sehr sehr viel!!!
Wir haben sehr viel an dich gedacht und wir hoffen, dass das Fest auch für deine liebe Mama ein Fest der seligen Freude gewesen ist, welche alles (körperliche) Unbehagen überstrahlte und ihr deshalb eine tiefe wohlige Ruhe in sich spüren ließ!

Ich hoffe auch, du hattest auch einen schönen Geburtstag, so-so liebe Birgitta. So unmittelbar nach Weihnachten muss sich das ganz besonders gut anfühlen -könnte ich mir vorstellen. Die Weihnachtliche Stimmung ist ja nämlich immer noch gegenwärtig. Dadurch könnte der Geburtstag einen heiligen "Touch" erhalten, der einen mit dem Christus-Kind auch nochmal verbindet, oder?!

Für das neue Jahr wünschen dir Bernd und ich, dass sich so manche Wünsche und Hoffnungen erfüllen werden, allerliebste Birgitta, die dir auf der Seele liegen. Dass du an schwierigen Tagen unmittelbaren Trost erhältst, aber auch Kraft für die vielen Aufgaben die dich erwarten. Möge dir viel schönes wiederfahren von dem du nachhaltig zehren kannst und das dich spüren lässt, wie sehr du geliebt bist...!

Bleib behütet und gesegnet,
auf ein weiteres geschwisterliches Freundschaftsjahr mit dir,
allerliebste Grüße mit einer herzlichen Umarmung von uns beiden,
deine beiden Brüder und Freunde,
Georg und Bernd


 

ANGY (Homepage) hat am 24.12.2016 11:52:12 geschrieben :

WEIHNACHTEN


Lieber GEORG! Lieber BERND!

Diese Aufnahme machte ich
beim traditionellen Weihnachtsmarkt
auf Schloss Dyck/Jüchen =
ein LEBENDIGES KRIPPENSPIEL,
dass wir 'beiwohnten' und dazu stimmungsvoll
IHR KINDERLEIN KOMMET sangen...
auf vier verschiedenen Schauplätzen
wurde die Weihnachtsgeschichte erzählt...
und große/erstaunte Kinderaugen hörten & sahen zu =
sogar EIN ENGEL 'erschien'
und rief *** FÜRCHTET EUCH NICHT ***...
ANGESICHT der Tatsache,
was nun in Berlin passiert ist =
schwer damit umzugehen!!!

Dennoch wünsche Ich ALLEN...
EUCH und EUREN LIEBEN
*** EIN SCHÖNES...EIN BESINNLICHES...
EIN GESEGNETES...EIN LEBENDIGES WEIHNACHTSFEST ***

SEID IN TIEFSTER DEMUT & HERZLICHKEIT  UMARMT!!

EURE ELFEN-FREUNDIN-ANGY



P.S. - Eure sehr umfangreiche & interessante ERNÄHRUNGstextSeite
habe ich schon 'inspiziert'...
doch ich oute mich  mal gleich als FAST-FOOD-JUNKIE
 
 
Kommentar: Unsere so-so unbeschreiblich liebe
* * * Elfen-Angy * * *

Dass ich dir zum Weihnachtsfest nicht schreiben konnte, tut mir sehr Leid. Ich habe aber wirklich jeden Tag an dich gedacht und dir das Beste zum Fest gewünscht! Ich hoffe, bzw. nehme an, dass es für dich sehr erfreulich verlaufen ist. Das Krippenspiel jedenfalls scheint dir offensichtlich gut gefallen zu haben. Danke an dieser Stelle auch für die Bilder!!!

Den "Spruch" mit dem "als Beschenkter zurück kehren", finde ich sehr sehr gut formuliert. Mich freut es auch sehr, dass dir das Gotteskind so viel zu geben vermag, Dies kann es ganz allgemein ja nur, wenn man ihm mit offenen leeren Händen begegnet, weil man an nichts anderes (mehr) festhält. Gottes Liebe, in der Gestalt eines kleinen Kindes zu erkennen, setzt unsere Unschuld voraus -gleichgültig wie viele Fehler man in seinem Leben begangen hat. Diese sind ja nämlich nicht mutwillig geschehen, sondern vielmehr dadurch, dass wir es zu "diesem" bestimmten Zeitpunkt einfach noch nicht besser gewusst haben. Somit ist aber trotz des Fehlers, unsere Seele unbefleckt geblieben. Befleckt wird sie erst dadurch, wenn wir keine Einsicht oder Reue zeigen, und eben gerade nicht durch den Fehler selbst! Wieviele Menschen können sich ihre/n Fehler selbst aber nicht verzeihen, obwohl das Christuskind es tun möchte?! Dass wirklich zu glauben, befreit nicht nur von unserer Last, sondern nimmt uns auch unsere Angst vor dem Leben: Ich wage mein Leben, treffe Entscheidungen und riskiere, dass ich diese zu meinen- aber auch zu Ungunsten anderer treffe. Ich kann auf Hinblick der göttlichen Vergebung dann zu meiner "Schuld" stehen und diese gegebenenfalls auch vor anderen bekennen, anstatt sie zu leugnen und meine Schuld dadurch auch noch zu vermehren. Wer nämlich seine Schuld leugnet, begeht einen 2. schwerwiegenderen Fehler, der dann nicht verziehen werden kann, es sei denn, dass man sich diesen Fehler doch noch eingesteht und man die Vergebung Jesu Christi annimmt...

Was hat dies jetzt aber mit dem Kind in der Krippe zu tun? Die Antwort darauf ist (mir jedenfalls) sehr schlüssig: Dieses Kind zeigt uns u.a., welche geistige Haltung Gott wohlgefällig ist. Gott selbst kommt nämlich als Kind völlig schutzlos und in vollem Vertrauen und Zutrauen zu uns Menschen und sagt dann später: *Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen. Wer nun sich selbst erniedrigt und wird wie dies Kind, der ist der Größte im Himmelreich." (Mt.18,3+4)
Ein Mensch, der also seine Schuld leugnet, macht dies ja aus einem ganz bestimmten Grund: Er will nämlich der Strafe oder Konsequenz und Verurteilung seines Handelns entgehen. Gott aber in seiner Milde und Güte vergibt uns -anders als wie oftmals bei uns Menschen- genau dadurch, dass wir eben unsere Fehler gestehen. Das ist doch schon Mal ein Grund mehr, an Gott zu glauben, bzw. ihn zu lieben, nicht wahr?!
Fazit: Wir sollen also u.a. zu Kindern werden, weil diese immer die Fehler anderer vergeben -und dies sogar ziemlich schnell. Wieviele Erwachsene besitzen noch diese Weisheit...

Meine so-so allerliebste Elfen-Angy, mich freut es gewaltig, dass dir das Kind in der Krippe auch so viel Freude bereitet -trägst du nämlich ja selbst dieses göttliche Kind in dir. Deshalb geht auch so viel Heil und Segen von dir aus -wenn man dich nur richtig versteht. Das können "Erwachsene" aber nicht, sondern nur Kinder...!

Ich schließe jetzt meine "Kurz-Predigt* mit meinen allerliebsten Grüßen an dich. Auch Bernd ist immer von dir sehr angetan uns so umarmen wir dich beide und drücken dich an unser einiges Herz!

Ich danke dir jetzt wieder für dein so herzliches Vertrauen, liebste Angy, und wünsche dir noch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Weitere Wünsche werden dann in Kürze noch folgen, also bis bald dann wieder,

dein Freund und Bruder
Georg

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 >

 





(Aufgrund eines temporären Problems, befindet sich der Musikplayer direkt auf der Seite.)

Monatssong für August 2020:

Guy - Groove Me



Quelle: Youtube


nach oben