Windows neu installieren

- für Windows 2000, XP, Vista, 7, 8 sowie Windows 10 -





 

Auf dieser Seite könnt Ihr Anleitungen im PDF-Dateiformat für die verschiedenen Betriebssysteme herunterladen.


Darin werden ausführlich alle Schritte beschrieben, welche nötig sind, um die Festplatte eines PCs zu formatieren, und Windows neu zu installieren.


Es werden bei diesen Anleitungen nur Grundkenntnisse des PCs vorausgesetzt und alle Schritte sind ausführlich beschrieben. Die neue Windows 10 Anleitung enthält auch Screenshots, um alle Schritte während der Installation zu zeigen. Eine Kurzanleitung (Wechsel von HDD auf SSD) findet Ihr auch etwas weiter unten.





 

Im Browser lesen = normal anklicken
Herunterladen = rechte Maustaste - Ziel speichern unter






- Windows 10 Anleitung (Stand 01.01.2017) -

PC-Formatieren - Windows 10 - v 1.5








- Ältere Windows-Versionen ( Stand 2013) -


PC-Formatieren - 2000 und XP - v 7.2

PC-Formatieren - Windows Vista - v 8.5

PC-Formatieren - Windows 7 - v 8.5

PC-Formatieren - Windows 8 - v 4.5



 

Und hier findet Ihr auch noch eine "Checkliste" zum Formatieren:

Formatieren Checkliste - v 2.3 .pdf









Tipps:

Eine Anleitung wie man bei neueren PCs, die mit Windows 8/10 ausgeliefert wurden, Windows im UEFI-Modus installieren kann, findet Ihr im Kapitel: Bootmanager einrichten!


Falls Ihr mehr als eine physikalische Festplatte im PC eingebaut habt, z.B. SSD + herkömmliche Festplatte dann schließt während der Windowsinstallation nur die eine Festplatte ans Mainboard an, auf die Windows installiert werden soll. Alle anderen Festplatten stöpselt Ihr aus. Unter
diesem Link findet Ihr weitere Details. So könnt Ihr sicher stellen, dass der Bootmanager auch auf der richtigen Festplatte installiert wird.


 

Windows Fenster Logo




 

Kurzanleitung - Windows 10 neu installieren auf eine SSD:
 

Wenn Ihr bisher eine HDD Festplatte im PC eingebaut habt, und Ihr möchtet Windows 10 nun neu installieren auf eine SSD-Festplatte, dann könnt Ihr dieses am einfachsten und schnellsten, mit folgenden Schritten erreichen:

Tipp a) Falls Ihr bisher noch das ältere Win 7 oder 8 hattet, könnt Ihr den bisherigen Win 7 / 8 Productkey weiterverwenden um damit auch Win 10 zu aktivieren. Das lohnt sich für Windows 7, da dieses ab Januar 2020 keine Sicherheitsupdates mehr erhält, und auch für Win 8 lohnt es sich, da Windows 10 ein deutlich besseres Betriebssystem ist.

Tipp b) Von der Möglichkeit, das alte Windows von der HDD, auf die SSD zu klonen kann ich nur abraten. Es gibt zwar einige Tools dafür, aber das Klonen schlägt meistens fehl, bzw. Windows bootet dann doch nicht von der SSD. Bedenkt, dass eine Neuinstallation von Windows auf eine SSD eh nur 10-15 Minuten dauert.
 

Hier nun die Vorgehensweise:

1) Ladet die neueste Version der ISO von Windows 10 (64 Bit) mithilfe des Microsoft Media Creation Tool auf einen mind. 8 GB großen USB Stick.

2) Schaltet den PC aus, und stöpselt die HDD aus, so dass nur noch die SSD angeschlossen ist. Das ist wichtig, damit der neue Bootmanager auf der SSD installiert wird, und nicht auf der alten HDD.

3) Schließt nun den Stick an den PC, und direkt beim Booten des PC, drückt die Taste F8 / F10 (je nach Mainboard) damit Euch der "Boot-Screen-Loader" angezeigt wird. Dort wählt Ihr aus, dass der PC von dem Win 10 USB Stick (mit UEFI, falls möglich) gebootet werden soll.

4) Es startet nun die Win 10 Installation, und das Setup fragt, wohin das Win 10 installiert werden soll. Hier wählt Ihr die SSD Festplatte. Per Klick auf "Neu" könnt Ihr eine neue Partition C: , mit z.B. 100 GB (für Windows & Programme & Treiber) erstellen. Danach ggf. eine 2. Partition mit dem restlichen verfügbaren Speicher (für Spiele / Daten). Wenn Ihr zwei statt einer Partition erstellt, ist es später einfacher Backups zu erstellen.

5) Wenn der PC zwischendurch neustartet, bitte nicht erneut vom Stick booten, sondern ab jetzt immer von der SSD Festplatte. Ansonsten würde die Installation ganz von vorne beginnen.

6) Wenn Windows fertig installiert ist, fahrt den PC nochmal herunter und stöpselt die HDD-Festplatte wieder an, und stellt im UEFI-BIOS zudem ein, dass die "1st-Priority" ab jetzt die SSD Festplatte ist, also nicht die HDD.

7) Wenn Ihr den PC nun hochfahrt, sollte der PC von der SSD booten, statt von der HDD.

8) In der Windows Datenträgerverwaltung (rechte Maustaste auf den Startknopf) könnt Ihr anschließend die früheren Partitionen auf der HDD mit Laufwerksbuchstaben versehen oder ändern.

Tipp c) Ich persönlich würde empfehlen, alle Daten der alten HDD auf einer externen Festplatte zwischenzuspeichern und in der Datenträgerverwaltung die HDD Partitionen alle einmal zu löschen, dann per Rechtsklick die HDD "in GPT-Datenträger konvertieren". Falls bei Euch aber "in MBR-Datenträger konvertieren" angezeigt werden sollte, bedeutet dies, dass es bereits jetzt schon "GPT" ist. Zuletzt erstellt Ihr per Rechtsklick "Neues Volume" eine neue leere "saubere" Partition auf der HDD, und kopiert die gesicherten Daten zurück.

Tipp d) Ich empfehle weiterhin noch, die Webseite Eures Mainboard Herstellers zu besuchen, und dort die Chipsatztreiber (also Chipset / LAN / SATA / Audio / USB ) herunterzuladen und diese zu installieren. Besonders bei PC's mit Ryzen CPU liest man des Öfteren vom Einfrieren des PC, (sog. Freezes) oder von Bluescreen Fehlern, wenn die Chipsatzstreiber nicht installiert wurden.

Tipp e) Wenn Ihr alle Eure Programme & Treiber installiert habt, lohnt es sich ein Backup/Image der gesamten C: Partition zu erstellen. Dafür kann ich Euch besonders den kostenlosen Aomei Backupper Standard empfehlen.

Eine ausführliche Anleitung zu diesen Schritten könnt Ihr oben auf dieser Seite downloaden. Wenn Ihr trotz dieser Anleitungen dennoch weitere Unterstützung benötigt, fragt am besten jemanden direkt vor Ort, der Euch weiter helfen kann. :-) Zur Not kann man die Windows-Installation auch in einem PC-Shop vornehmen lassen.

 

 

 





Aus dem Inhalt:

Immer wieder ergeben sich Situationen im Arbeits-Alltag mit dem PC, in welchen die Empfehlung lauten muss, die Festplatte des PC zu formatieren (Löschen) und Windows ganz neu zu installieren. Die Gründe können Computer-Viren sein, oder weil seit der letzten Windowsinstallation inzwischen Jahre vergangen sind. Im Laufe dieser Zeit wurden so viele neue Programme, Treiber und Spiele installiert, so dass Windows sehr langsam geworden ist. Dann kann es auch dazu kommen, dass immer wieder Probleme auftauchen, bei Dingen welche eigentlich einwandfrei funktionieren sollten.



Ein solches altes Windows gleicht einer Ruine. Durch eine Neuinstallation wird Windows wieder so hergestellt, wie der PC war, als er ganz neu war:


Altes und neues Windows Schloss



 

Um Windows neu zu installieren, ist es nötig die Festplatte zu formatieren, das bedeutet alle Daten mit dem Windows auf der Festplatte komplett zu löschen. Anschließend kann dann Windows installiert werden, dazu alle benötigten Treiber und die Programme. Zum Schluss sollten diese Programme auch wieder so eingerichtet werden wie vorher, denn was nützt ein installiertes Email-Programm wenn es noch gar nicht weiß, woher es denn die Emails herunterladen soll?


Zum Thema Email-Programm: Wo sind eigentlich alle alten Emails geblieben? Und das Adressbuch? Ist das jetzt etwa auch weg? Es ist also auch nötig alle wichtigen Daten, eben wie die Emails und Adressbücher, vorher sorgfältig zu sichern und diese nach dem Formatieren wieder zu integrieren.


Der Unterschied zwischen dieser und vielen anderen Anleitungen liegt darin, dass hier auch alle Vorbereitungsschritte und die Schritte nach dem Formatieren und Windowsinstallieren beschrieben werden. Damit soll es auch PC Benutzern mit Grundkenntnissen ermöglicht werden, einen solchen Formatier-Vorgang ganz alleine durchführen zu können. Denn viele kennen niemanden den sie fragen könnten; und viele können es sich auch nicht leisten den PC zum dritten Mal in ein Geschäft für teures Geld wieder reparieren zu lassen – und dazu noch die Ausfallzeit, im Büro oder zuhause.







Inhaltsverzeichnis:

   Vorbereitungen:
1. Alle Informationen über den eigenen PC herausfinden:
2. Benötigte Treiber und Programme raussuchen, Einstellungen sichern:
3. Backup aller dieser Daten erstellen:
    Formatieren und Einrichten:
5. Festplatte Partitionieren, Formatieren und Windows installieren:
6. Service Packs, Windowsupdates, und Treiber/Programme installieren:
7. Internetsicherheit prüfen, Netzwerk einrichten und Backup erstellen:
    Anhänge:
A. Tipps für Windows 2000, XP, Vista, 7, 8, 10: Einstellungen,
    Bedienung,  Bereinigung:
B. XP-Builder / Win7-Builder / Drive Image XML / nLite Installations CD:
C. Empfehlenswerte Hardware, Hardware-Einbau, Hardware-Probleme, Bios:
D. Links rund zum Thema Windows, Formatieren, Treiber:

 

 

 

 

 

 




Einen Kommentar hinterlassen (4)
(z.B. Feedback, Ergänzungsvorschläge, Erfahrungsberichte, etc.)


Letzte Änderung: 30.12.2018 17:36:42



Vielen Dank für die Grafiken "Ruine" und "Schloss":
© H.D.Volz  / pixelio.de
© Thomas Max Müller  / pixelio.de






 

 




(Aufgrund eines temporären Problems, befindet sich der Musikplayer direkt auf der Seite.)

Mai 2019:
Stephane Deschezeaux feat Kiki Kyte - Mystery:



Quelle: Youtube


nach oben